Kenia Kagongo AA

Limone, Rohrzucker, Holunder, rote Beere
Menge
250g 10,70
500g 19,50
1.000g 37,50
Stückzahl
-
+
Mahlgrad

{{ animatedNumber.replace( /\./g, "," ) }}€

Einschließlich MwSt.
4,90€ Versand innnerhalb Deutschlands, ab 15€ kostenloser Versand. Übliche Lieferzeit 4-6 Tage.

↓ Details

Stadt/Region

Kenia/Kirinyaga County

Kooperative

Baragwi Farmers Cooperative Society Ltd.

Varietät

SL28, SL34, Ruiru 11

Anbauhöhe

1.550m- 1.750m

Aufbereitung

Fully washed und sonnengetrocknet

Tassenprofil

Limone, Rohrzucker, Holunder, Rote Beere

KENIA KAGONGO AA

Dieser Kaffee stammt von der Baragwi Farmers Cooperative Society Ltd. Diese hat ihren Sitz in Kirinyaga County, Kenia, Ost- Afrika. Diese Kooperative betreibt 12 Wet-Mills/Washingstations. Unser kenianischer Kaffee kommt von Wet-Mill 02 namens Kagongo. Die BFC Society Ltd. wurde am 26. Oktober 1953 gegründet. Zum jetzigen Zeitpunkt hat die BFC Society Ltd. 16.892 registrierte Mitglieder. Der Betrieb wird gewährleistet durch 137 Beschäftigte. Davon sind 31 Personen Frauen und 106 Personen Männer.

Der Rohkaffee wird über die Firma Taylor Winch Kenya exportiert. Die Ernte unseres Kaffees fand zwischen Oktober und Dezember 2018 statt. Er ist in einer Höhe zwischen 1.550m und 1.750m angewachsen. Die Pflanzensorten die Einfluß auf das Aromaprofil haben, haben den wohlklingenden Namen SL28, SL34 und Ruiru 11. Der Kaffee wird gewaschen aufbereitet, was ihm ein komplexes Aromabild verleiht.

Wie bei nahezu allen kenianischen Kaffees hat man hier einen kräftigen Körper in der Tasse. Die beste Zubereitung erfolgt aus unserer Sicht mit der Chemex. Hier überraschen leichte zitrische Noten im warmen Bereich, dann entwickelt der Kaffee eine leichte Süße nach Rohrzucker im lauwarmen Bereich, wenn er kälter wird lassen sich Noten von Holunder und roter Beere schmecken. Die leichte süße und feine elegante Säure ist sehr ausgewogen in der Tasse, die gleichsam für das herausragende Image kenianischer Kaffees stehen. Wenn man mehr Fruchtsäure schmecken möchte, empfiehlt sich die Zubereitung über den HARIO V60 Filter. Hier stehen deutliche Rhabarbernoten im Vordergrund.

Zubereitung

Diesen Kaffee bereiten sie am besten in in der Chemex zu.
Es geht aber auch gut im V60 Filter, durch die Aeropress und im konventionellen Filter.

Filterkaffee

In der KAFFEE-FABRIK wird Filterkaffee nach dem so genannten Gold Cup Standard zubereitet. Das bedeutet, dass sich die Menge der gelösten Stoffe in der Flüssigkeit zwischen 1,2% und 1,45% bewegen. Damit halten wir uns an eine Vorgabe der SCAE (Speciality Coffee Association Europe). Damit wird das optimale Aroma für den jeweiligen Kaffee in der Tasse gewährleistet. Wir überprüfen das regelmäßig mit einem Refraktometer. Um solche Messungen vorzunehmen, sind die Mengen exakt definiert, daher arbeiten wir mit 20g Kaffeepulver auf 300ml Wasser. Um den gewünschten Bereich der gelösten Stoffe zu erreichen, passen wir den Mahlgrad an. Dieser ist für jede Filterkaffeezubereitung, mit Ausnahme der Zubereitung über den Syphon, festgelegt.